Wohnen mit Service

Im Haus der Frauenhilfe entstehen im Rahmen des Projektes „Leben in Gemeinschaft” 62 barrierefreie und teilweise auch rollstuhlgerechte Wohnungen mit 2 bis 3 Zimmern. Darüber hinaus wird den Bewohnerinnen und Bewohnern auch ein Service mit Grund- und Wahlleistungen zur Verfügung stehen.
Dadurch ermöglichen wir älteren Menschen, in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben und dennoch bei Bedarf ambulante Hilfe und Pflege in Anspruch zu nehmen. Die Gemeinschaft gewährleistet eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben innerhalb des Hauses aber auch im Wohnquartier und wirkt einer Vereinsamung aktiv entgegen. 
Da 70 Prozent der Wohnungen im sozialen Wohnungungsbau realisiert werden, schaffen wir auch dringend benötigten bezahlbaren Wohnraum für ältere Menschen mit wenig Einkommen.

Bis November 2014 wurde im Haus der Frauenhilfe ein Pflegeheim für 56 Seniorinnen und Senioren betrieben. Wie bei vielen anderen Einrichtungen der stationären Altenpflege waren auch im Haus der Frauenhilfe, das Mitte der 1950er Jahre gebaut und zuletzt in den 80er Jahren umgebaut und modernisiert wurde, umfangreiche Umbau-, Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten notwendig, die im laufenden Betrieb nicht realisiert werden konnten.

Ansprechpartnerin


alt

Monika Reuss
Büroleitung der leitenden Pfarrerin

 0228 9541 112
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben